LGB | Lokomotiven und Triebzüge der RhB, DFB
 
Wegen den Schwankungen auf dem Devisenmarkt kann der Verkaufspreis bei der Auslieferung variieren.
 

Sommer-Neuheit 2020
 


LGB 28446 Elektrolokomotive Ge 4/4 II der RhB "Glacier-Express" (Liefertermin 4. Quartal 2020) (werkseitig ausverkauft)
 
Der Artikel ist komplett vorreserviert.

Der langsamste Schnellzug der Welt - so wird der Glacier-Express gerne genannt - verkehrt seit 90 Jahren zwischen Zermatt und St. Moritz. Waren es damals zumindest teilweise noch Dampfloks, sind heute in den Schweizer Bergen leistungsstarke Elektroloks mit diesem Zug unterwegs. Auf dem Netz der Rhätischen Bahn sind das die Loks der Baureihe Ge 4/4 II, die mit ihren 2.300 PS und ihrer Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h keine Probleme damit haben, den Zug auf dem Streckenabschnitt von Disentis bis nach St. Moritz zu ziehen. Seit kurzen verkehrt das grosse Vorbild des LGB-Modells 28446 - die Lok mit der Nummer 623 und dem dem Namen "Bonaduz" - geschmückt mit dem Glacier-Express Logo und dem Edelweiss mit dem Schweizer Kreuz hauptsächlich vor diesem Expresszug. Dass die Lok mittlerweile 36 Jahre alt ist, sieht man ihr gar nicht an - sie ist einfach zeitlos schön ...

Modell: Elektrolokomotive Ge 4/4 II Nr. 623 der Rhätischen Bahn, in einer speziellen Gestaltung für den Glacier Express. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Alle 4 Radsätze von zwei leistungsstarken kugelgelagerten Bühler-Motoren angetrieben. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Decoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen. Dachstromabnehmer motorisch angetrieben, digital schaltbar.
Länge über Puffer 57 cm.

Highlights

- Da Modell ist - so wie das Vorbild - mit sehr leistungstarken Motoren ausgerüstet und damit bestens für den Glacier-Express geeignet.
- Der mfx/DCC-Sounddecoder der neuen Generation hat viele Soundfunktionen, die dank der hohen Ausgangsleistung sehr eindrucksvoll wiedergegeben werden.
- Die Lok hat viele angesetzte Details wie Rückspiegel, Scheibenwischer, Antennen und Bremsschläuche.
Verkaufspreis
Fr. 1'049.00
 


Neuheit 2020
 


LGB 22062 Elektrolokomotive Ge 6/6 II der RhB
 
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.


Modell einer Elektrolok der Baureihe Ge 6/6 II mit der Betriebsnummer 707 der Rhätischen Bahn. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche IV. Vier Radsätze von zwei leistungsstarken kugelgelagerten Bühler-Motoren angetrieben. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Decoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen. Scheren-Dachstromabnehmer motorisch angetrieben, digital heb- und senkbar. Korrekte Nachbildung

Verkaufspreis
Fr. 1'395.00
Anzahl:

Sommer-Neuheit 2019
 


Foto - Entwicklungsstand vom 17.2.2020


LGB 26270 Zahnraddampflok HG 4/4 der DFB, Epoche VI (Dampfbahn Furka Bergstrecke) (Liefertermin 4. Quartal 2020) (werkseitig ausverkauft)
 
Der Artikel ist komplett vorreserviert.


Modell der Zahnraddampflok HG 4/4 Nr. 704 der DFB (Dampfbahn Furka-Bergstrecke). Feindetailliertes Modell in schwerer Metallbauweise mit vielen angesetzten Details. Antrieb mit einem Hochleistungsmotor, alle Treibradsätze über Kuppelstangen angetrieben. Zahnrad zum Betrieb auf LGB-Zahnstangen 10210 ebenfalls angetrieben.Das Zahnradtriebwerk läuft nun dann mit, wenn wenn die Lok auf einem Zahnstangengleis fährt. Türen zum Führerstand und Rauchkammertür zum Öffnen. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI, so wie die Lok heute im Einsatz ist. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Decoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen wie Spitzenlicht, Führerstandsbeleuchtung, Fahrgeräusch, durch Reedschalter auslösbare Pfeife und vieles mehr. Fahrgeräusch auch im Analogbetrieb funktionsfähig. Eingebauter Rauchgenerator mit radsynchronem Dampfausstoss sowie Zylinderdampf, Dampf am Auspuff der Vakuumbremse und Dampffausstoss an der Pfeife, wenn diese betätigt wird. Länge über Puffer 40 cm.

Verkaufspreis
Fr. 3'749.00
 

Sommer-Neuheit 2019
 


Foto - Entwicklungsstand vom 17.2.2020
 
LGB 26271 Zahnraddampflok HG 4/4 der DFB, Epoche II (Dampfbahn Furka Bergstrecke) (Liefertermin 4. Quartal 2020) (werkseitig ausverkauft)
 
Der Artikel ist komplett vorreserviert.

Modell der Zahnraddampflok HG 4/4 der DFB (Dampfbahn Furka Bergstrecke). Feindetailliertes Modell in schwerer Metallbauweise mit vielen angesetzten Details. Antrieb mit einem Hochleistungsmotor auf alle Treibradsätze. Zahnrad zum Betrieb mit den LGB-Zahnstangen 10210 ebenfalls angetrieben. Das Zahnradtriebwerk läuft dann mit, wenn die Lok auf einem Zahnstangengleis fährt. Türen zum Führerstand und Rauchkammertür zum Öffnen.

Modell der Zahnraddampflok HG 4/4 im Zustand der Ablieferung durch die SLM Winterthur im Jahre 1923. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Decoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen wie Spitzenlicht, Führerstandsbeleuchtung, Fahrgeräusch, durch Reedschalter auslösbare Pfeife und vieles mehr. Fahrgeräusch auch im Analogbetrieb funktionsfähig. Eingebauter Rauchgenerator mit radsynchronem Dampfausstoß sowie Zylinderdampf und Dampfausstoß an der Pfeife, wenn diese betätigt wird. Länge über Puffer 40 cm.
Verkaufspreis
Fr. 3'749.00
 

Sommer-Neuheit 2019
 


LGB 28445 Elektrolok Ge 4/4 II 620 der RhB "RhB-Club"
 
Der Artikel ist vorübergehend nicht  lieferbar.

Die Rhätische Bahn hat sehr viele Freunde und Bewunderer - als Bindeglied der Bahn zu diesen Eisenbahnfreunden gibt es jetzt den RhB-Club, für den diese toll gestaltete Lok bei ihren Fahrten durch die Berge Graubündens wirbt. Die Mitglieder erhalten Zugang zu exklusiven Informationen und Spezialangeboten, so zum Beispiel Depotführungen, Führerstandsmitfahrten, Dampffahrten oder das regelmässig erscheinende Mitarbeitermagazin der RhB. Weitere Informationen unter www.rhbclub.ch.

Elektrolokomotive Ge 4/4 II Nr. 620 der Rhätischen Bahn, in einer speziellen Gestaltung des RhB-Clubs. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Alle 4 Radsätze von zwei leistungsstarken kugelgelagerten Bühler-Motoren angetrieben. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Decoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen. Dachstromabnehmer motorisch angetrieben, digital schaltbar. Länge über Puffer 57 cm.
Verkaufspreis
Fr. 1'049.00
Anzahl:

Sommer-Neuheit 2019
 


LGB 21429 Elektrolok Ge 4/4 III 648 der RhB "Blick"
 
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.

Die starken Elektroloks der Baureihe Ge 4/4 III werden bei der RhB gerne als Werbeloks vermietet, so auch die Nr. 648, die seit einiger Zeit mit einem tollen Design für die Schweizer Zeitung "Blick" durch Graubünden fährt und viel Aufsehen erregt.

Modell der Elektrolok der Baureihe Ge 4/4 III der RhB in der Sonderausführung "Blick". Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Alle 4 Radsätze von zwei leistungsstarken Bühler-Motoren angetrieben. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Decoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen. Dachstromabnehmer motorisch angetrieben, digital schaltbar. Länge über Puffer 65 cm.
Verkaufspreis
Fr. 1'049.00
Anzahl:



LGB 28444 Elektrolok Ge 4/4 II der RhB "Spendenaufruf Rhätia" (werkseitig ausverkauft)
 
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.

Elektrolokomotive Ge 4/4 II Nr. 616 der Rhätischen Bahn, in einer speziellen Gestaltung mit Spendenaufruf zur Wiederinbetriebnahme der ersten RhB-Lok, der Dampflok "Rhätia". Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Alle 4 Radsätze von zwei leistungsstarken kugelgelagerten Bühler-Motoren angetrieben. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Decoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen. Dachstromabnehmer motorisch angetrieben, digital schaltbar. Länge über Puffer 57 cm.

Einmalige Serie im Jahr 2019. Je verkaufte Lok werden 50 € zur Unterstützung der Wiederaufarbeitung der Originallok "Rhätia" bei der RhB gespendet.
Verkaufspreis
Fr. 1'049.00
Anzahl:

 


LGB 28441 Elektrolokomotive Ge 4/4 II der RhB (werkseitig ausverkauft)
 
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.

Elektrolokomotive Ge 4/4 II Nr. 629 der Rhätischen Bahn, in einer speziellen Gestaltung zum Neubau des Albulatunnels in Graubünden. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Alle 4 Radsätze von zwei leistungsstarken Bühler-Motoren angetrieben. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Decoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen. Dachstromabnehmer motorisch angetrieben, digital schaltbar. Länge über Puffer 57 cm.

LGB 28441 – Elektrolok Ge 4/4 II 629 der Rhätischen Bahn Ende der 1960er Jahre benötigte die Rhätische Bahn (RhB) dringend neue Elektroloks für ihr Stammnetz, um einerseits die alten Maschinen aus der Zeit der Elektrifizierung weitgehend zu ersetzen und andererseits den Bestand auf Grund von Angebotserhöhungen zu ergänzen. Daher beschloss der Verwaltungsratsausschuss der RhB Anfang September 1970 die Anschaffung von zehn modernen Thyristorlokomotiven des Typs Ge 4/4 II mit den Nummern 611-620. Gefertigt wurden sie bei der Schweizerischen Lokomotiv- und Maschinenfabrik (SLM) in Winterthur im den mechanischen Teil sowie bei Brown Boveri & Cie (BBC) in Baden im elektrischen Teil. Ihr äußeres Erscheinungsbild wies durchaus Ähnlichkeiten mit den normalspurigen Lokomotiven Re 4/4 II der SBB auf. Im elektrischen Teil gab es dagegen deutliche Unterschiede: Eine Phasenanschnittsteuerung mit aus Thyristoren und Dioden aufgebauten gesteuerten Gleichrichtern versorgte die Fahrmotoren mit welligem Gleichstrom. Ein besonderes Merkmal bildeten die tief liegenden Zugstangen und eine Seilzugeinrichtung zur Kompensation der Drehgestellentlastung. Dies garantierte zusammen mit der ausgeklügelten Ansteuerung der Wellenstrom-Traktionsmotoren eine optimale Adhäsionsausnutzung. Dem damaligen Stand der Technik entsprechend verfügten die Loks ferner über eine elektrische Widerstandsbremse. Aufgrund des stark angewachsenen Verkehrsaufkommens stellte die RhB zwischen Februar 1984 und Januar 1985 eine 13 Maschinen umfassende, weitgehend identische Nachbauserie mit den Nummern 621-633 in Dienst. Durch einen Nachbau der Ge 4/4 II konnten vor allem die Unterhaltskosten und Reserveteile eingespart werden. Einige Bauteile wurden jedoch dem aktuellen Stand der Technik angepasst. Die Loks trugen erstmals die noch heute aktuelle rote RhB-Farbgebung, welche dann bei allfälligen Revisionen auch die grünen Maschinen der ersten Serie erhielten. Ab 1999 erfolgte anlässlich von Hauptuntersuchungen der Einbau neuer rechteckiger Scheinwerfer und zwischen 2004 und 2008 durchliefen alle 23 Exemplare ein Modernisierungsprogramm, wobei unter anderem eine moderne computergestützte Leittechnik die analoge Steuerelektronik ersetzte. Bald darauf erkannte die RhB auch das Potenzial dieser Loks als Werbeträger und so ziert zwischenzeitlich bei mehr als der Hälfte des Bestands eine einprägsame Werbebotschaft den Lokkasten. Darunter befindet sich ganz aktuell die Ge 4/4 II 629, welche nun als Werbeträger für den Neubau des Albulatunnels und alle am Bau beteiligten Firmen fährt.
 
Fahrgeräusch auch im Analogbetrieb funktionsfähig.
Verkaufspreis
Fr. 1'049.00
Anzahl:




LGB 21225 RhB-Triebzug ABe 8/12 "Allegra" (werkseitig ausverkauft)
 
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.

Modell: RhB-Triebzug ABe 8/12 "Allegra" (ABe 8/12)

Dreiteiliger elektrischer Triebzug ABe 8/12 der RhB (Rhätische Bahn). Modell in Ausführung der blauen Fahrzeuge der Arosa-Bahn. Das Modell ist voll ausgestattet, ausgerüstet mit zwei zugkräftigen Bühler-Motoren, einem Sounddecoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen sowie Spitzenlicht mit schaltbarem Fernlicht, Fahrpultbeleuchtung, Führerstandsinnenbeleuchtung und vielem mehr. Pantographen auf den Endwagen ferngesteuert heb- und senkbar. Alle Wagen sind mit Metallradsätzen, der Mittelwagen ist mit Kugellagerradsätzen ausgerüstet. Alle Türen zum Öffnen. Viele angesetzte Details wie Leitungen, Steckdosen, Scheibenwischer, Antennen und Rückspiegel. Federpuffer und kompletter Schienenräumer, das mittlere Teil des Schienenräumers kann gegen eine beiliegende LGB Systemkupplung getauscht werden. Länge über Puffer 206 cm.
 
Highlights: Ausführung in der Farben der Bahnlinie Chur–Arosa.
Verkaufspreis
Fr. 2'695.00
Anzahl:

 


LGB 22225 Triebzug ABe 8/12 "Allegra" der RhB
 
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.

Modell eines Triebzuges der Baureihe ABe 8/12 "Allegra" der RhB. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Angetrieben mit zwei kugelgelagerten Bühler-Motoren auf 4 Radsätzen, Haftreifen. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Decoder mit vielen Sound- und Lichtfunktionen. Pantographen auf den Endwagen ferngesteuert heb- und senkbar. Alle Wagen sind mit Metallradsätzen, der Mittelwagen ist mit Kugellagerradsätzen ausgerüstet. Alle Türen zum Öffnen. Viele angesetzte Details, wie Leitungen, Steckdosen, Scheibenwischer, Antennen und Rückspiegel. Federpuffer und kompletter Schienenräumer, das mittlere Teil des Schienenräumers kann gegen eine beiliegende LGB Systemkupplung getauscht werden. Länge über Puffer 206 cm.

LGB 22225 – Triebzug der Baureihe ABe 8/12 „Allegra“ der RhB Am 14. Oktober 2009 setzte die Rhätische Bahn (RhB) einen neuen Meilenstein in ihrer traditionsreichen Geschichte, denn der erste von 15 neuen dreiteiligen Zweisystemtriebzügen (11 kV/16,7 Hz und 1 kV=) der Reihe „ALLEGRA“ konnte an diesem Tag in Landquart feierlich empfangen werden. Der neue Zug ist nicht nur hochmodern, sondern verbirgt in seinem Innern wesentliche Innovationen und viel Power. Angetrieben sind alle Radsätze der beiden Endwagen. Dabei besteht die mehrsystemfähige Antriebsausrüstung aus vier Antriebssträngen mit wassergekühlten IGBT-Stromrichtern und bringt eine Leistung von 2,6 MW unter Wechselspannung (2,4 MW bei 1 kV=) auf die Schienen. Das ist überaus viel, denn die stärkste Lok der RhB, die Hochleistungslokomotive Ge 4/4 III, bietet auch „nur“ 3,1 MW Leistung. Mit acht angetriebenen Radsätzen und seiner Leistung entwickelt der „ALLEGRA“ eine entsprechend hohe Anfahrzugkraft von 260 kN, welche diejenige der Ge 4/4 III sogar um 30 % übertrifft. Mit ihm gelang dem Erbauer Stadler bezüglich Leistungsdichte, Leistungsfähigkeit und Gewicht ein weltweit einmaliger Meterspurtriebzug. Eine besondere Herausforderung bestand darin, die Powerpakete im beschränkten Platz unter dem Triebwagenboden sowie auf dem Dach zu „verstauen“, was dank innovativer Lösungen auch gelang. Der antriebslose Zwischenwagen bietet mit seinem Niederflurbereich einen bequemen Einstieg, behindertengerechte WC sowie Abstellplätze für Kinderwagen. Insgesamt befinden sich in den ABe 8/12 mit ihren vollklimatisierten Fahrgasträumen in der 1. Klasse 24 und in der 2. Klasse 76 Sitzplätze sowie weitere Klappsitze und Stehplätze. Zum Standard gehört ferner ein modernes Fahrgastinformationssystem mit Flachbildschirmen. An der Stirnfront der Triebzüge mit dem Bündner Kantonswappen verleiht der untere Teil des Führerstands mit der zur Spitze laufenden Form und dem geraden, nach hinten gewölbten Führerstandsfenster dem Fahrzeug eine gewisse Schnittigkeit und symbolisiert auch seine Kraft. Auch einen Geschwindigkeitsrekord für Meterspurfahrzeuge kann der „ALLEGRA“ zwischenzeitlich an seine Fahnen heften, denn am 20. Dezember 2010 erreichte die Einheit 3502 bei einer Sonderfahrt im Vereinatunnel stolze 145 km/h.
 
Fahrgeräusch auch im Analogbetrieb funktionsfähig.
Verkaufspreis
Fr. 2'695.00
Anzahl:


Bestellformular
Bitte tragen Sie bei den Artikeln die gewünschte Anzahl ein, geben Sie hier Ihre Namen und Adresse ein und drücken Sie auf den Button "Bestellung absenden".

Name: Vorname: Strasse:
PLZ / Ort: Land: e-mail:
Bemerkungen
und Anregungen:


> top> zurück

Wichtig!

Preisänderungen und Zwischenverkauf vorbehalten.

Ihre Bestellungen betrachten wir als verbindlichen Auftrag. Bei Auslieferung der Modelle werden Sie von uns schriftllich avisiert und erhalten eine "Voraus-Rechnung". Der Versand erfolgt innert 24 Stunden nach Zahlungseingang.

Konditionen

Unsere Rechnungen sind innert 10 Tagen, rein netto zahlbar.

Lieferbedingungen

Grundsätzlich erfolgen Lieferungen gegen Vorausrechnung. Bis zum Rechnungswert von Fr. 250.00 werden die effektiven Versandkosten in Rechnung gestellt. Ueber Fr. 250.00 erfolgen die Lieferungen franko. Bei Startpackungen und Sendungen ins Ausland werden die effektiven Versandkosten in Rechnung gestellt. Alle Sendungen sind gegen Beschädigung und Verlust versichert. Reklamationen sind innert 3 Tagen nach Empfang der Sendung zu melden.

Selbstverständlich können Sie auch telefonisch, per Fax oder e-mail bestellen:

Kolibri-Spielwaren AG
Industriestrasse 16
CH-6300 Zug

Telefon: ++41 (0)41 / 710 62 62
Telefax: ++41 (0)41 / 720 05 68
e-mail: info@kolibri.ch
> zum Bestellformular> top> zurück